Clevere Ideen für Bäder mit Ecken und Kanten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on pocket
Share on email
Foto: Villeroy & Boch AG

Asymmetrisch, verwinkelt oder mit Nischen und Schrägen – so sieht nicht gerade der ideale Raum für ein Badezimmer aus. Oder doch? Schließlich ist ein Bad mit einem ungewöhnlichen Grundriss sehr individuell. Mit cleveren Einrichtungsideen und durchdachten Produkten lässt sich bei jeder kniffeligen Raumgeometrie die optimale Lösung umsetzen.

 

Eine Dusche gehört in jedes moderne Badezimmer, egal wie klein oder verwinkelt es ist. Schön, pflegeleicht und praktisch ist ein keramischer Duschboden mit Dekor, der auf jedes gewünschte Maß zugeschnitten werden kann. So passt er überall hin und kann sogar bodenbündig und stufenfrei in den Badezimmerboden eingebaut werden.

 

Beträgt die Höhe unter der Dachschräge mindestens zwei Meter, kann man auch dort eine komfortable Dusche installieren. Direkt unter dem Dachfenster ist außerdem ein guter Platz für WC und Bidet, weil hier die Decke höher ist. Eine Vorwandinstallation bietet zusätzliche Ablagefläche – für nützliche Utensilien und Deko-Artikel.

 

Sind die Schrägen nur leicht angewinkelt, kann man darunter sogar den Waschplatz platzieren. Genügend Kopffreiheit und viel Tageslicht hat man dabei unter oder neben dem Dachfenster. Eine eingezogene Leichtbauwand versteckt die Zu- und Ableitungen und bietet Platz für einen Spiegel und einen Waschtisch mit praktischem Unterschrank.

 

Eine Badewanne passt (fast) immer. Im Dachgeschoss macht sie sich gut unter einer Dachschräge, da man lediglich in der Mitte der Wanne eine gewisse Höhe braucht, um bequem ein- und aussteigen zu können. Ideal sind Eckbadewannen oder asymmetrische Modelle, die den vorhandenen Raum optimal nutzen und zusätzliche Großzügigkeit ins Bad bringen

 

Gerade in kleinen Bädern – nicht nur unterm Dach – fehlen häufig Abstellflächen und Stauraum. Da die Wände für Badewanne, Dusche, Waschplatz und WC genutzt werden, bleibt kein Platz für einen Schrank. Aber unter den Schrägen, in Hohlräumen und Nischen in Wänden und Vorwandelementen findet sich Raum zum Verstauen kleinerer Utensilien. Auch niedrige Schränke, offene Fächer und Regale oder Sitzbänke und Rollcontainer sind eine gute Wahl.

 

Extra-Tipp: Kleine, kompakte Waschtische, WCs und Möbel sind nicht nur für Gästebäder ideal, sondern auch für „schräge“ Badezimmer.

 

Foto: Villeroy & Boch AG
Foto: Villeroy & Boch AG
Foto: Villeroy & Boch AG
Foto: Villeroy & Boch AG
Foto: Villeroy & Boch AG
Foto: Villeroy & Boch AG

 

Villeroy & Boch AG
Saaruferstraße
66693 Mettlach
Telefon: 06864/81-0
https://www.villeroy-boch.de

Über den Autor:

Handwerker-Dialog

E-Mail: info@handwerker-dialog.de
Webseite: https://www.handwerker-dialog.de

1 Kommentar

Green Building 5. Februar 2020 - 17:39

Super schöne Bäder. Hier bekommt der Begriff Wellness eine völlig neue Definition. Und ein schickes Bad hat wirklich im kleinsten Raum seine Daseinsberechtigung. Es muss nicht immer das überdimensionierte Badezimmer sein.

Zurück

Hinterlasse einen Kommentar