Auf gebrauchte Baumaschinen ist Verlass
Foto: bykst / Pixabay

Auf gebrauchte Baumaschinen ist Verlass

Die Anschaffung einer Baumaschine ist nie eine leichte Entscheidung, da die Kaufpreise für eine neue Maschine teilweise sehr hoch sein können. Gerade kleine Bauunternehmen oder Handwerksbetriebe stehen oftmals vor dem Problem, eine spezielle Maschine zu benötigen, jedoch nicht zu viel in sie investieren zu wollen.

Ein Ausweg aus diesem Dilemma kann der Erwerb von gebrauchten Baumaschinen sein, da diese günstiger sind als brandneue Maschinen, und dabei ebenso leicht zu finden. Denn dank des Internets ist die Auswahl an Gebrauchtmaschinen riesig. Wer eine bestimmte Maschine sucht, der muss sich nicht mehr nur auf das Angebot eines lokalen Händlers beschränken, sondern kann auf Online-Marktplätzen die Anzeige heraussuchen, die ihn wirklich interessiert – ob in seiner eigenen Region, in ganz Deutschland oder sogar im Ausland!

Bei Autos hat sich der Kauf von gebrauchten Modellen per Kleinanzeige schon längst durchgesetzt. Doch auch bei Baumaschinen und Nutzfahrzeugen liegt “Second Hand” im Trend. Denn Baumaschinen und Baugeräte wie Bagger, Lader, Walzen, Betonmischer, Gabelstapler und Gerüste, sind auf eine lange Lebensdauer angelegt und können daher bedenkenlos ihren Besitzer wechseln – und auf ein paar Kratzer kommt es da auch nicht an…

Neue Technik – Fluch oder Segen?

Gerade ältere Bagger haben den Ruf, besonders zuverlässig zu sein, da sie sich schon jahrelang im täglichen Einsatz bewährt haben. Neuen Maschinen hingegen, die mit der neuesten Technik ausgestattet sind, stehen die Nutzer oftmals zunächst skeptisch gegenüber. Denn sie sind nicht nur teurer, sondern auch reparaturanfälliger. Neue Systeme wie z.B. GPS-Ortung für Hydraulikbagger oder Software, die Einsicht in alle Betriebsdaten der Bagger gewährt, mag zwar für Bauunternehmen mit einer großen Baggerflotte interessant sein, um alle Maschinen im Auge zu behalten. Für kleine Handwerksbetriebe, die in ihrem Arbeitsbereich nur einzelne Maschinen einsetzen, sind solche Zusatzleistungen jedoch nicht unbedingt notwendig. Ganz im Gegenteil, jemand, der den Umgang mit High-Tech-Maschinen nicht gewohnt ist, riskiert dadurch sogar eher mehr Zeit zu verlieren als zu gewinnen.

Konformität und Sicherheit überprüfen

Doch beim Kauf von gebrauchter Ausrüstung ist auch Vorsicht geboten. Leider gibt es immer wieder Betrüger, die nicht einwandfreie Maschinen loswerden wollen. Käufer sollten daher immer professionelle Anzeigenplattformen bevorzugen, auf denen Angebote und Verkäufer genauestens überprüft werden. Meist gibt schon die Beschreibung in der Anzeige (Ausführlichkeit, Fotos…) Hinweis auf die Qualität der angebotenen Maschine und die Seriosität des Verkäufers.

Scheuen Sie sich auch nicht, dem Anbieter gezielte Fragen zu stellen und sich gegebenenfalls Bescheinigungen vorlegen zu lassen. Falls an der Maschine Änderungen vorgenommen worden sind, zum Beispiel eine Leistungserhöhung oder Instandsetzung, sollte der Käufer überprüfen, ob der Hersteller deren Konformität bescheinigt hat. Bei wesentlichen Änderungen, wie beispielsweise einer Ausstattung mit einer neuen Steuerung, muss der Verkäufer bzw. ehemalige Besitzer sogar eine Risikobeurteilung durchführen lassen, um zu überprüfen, ob die Maschine noch dem Produktsicherheitsgesetz (ProdSG) entspricht.

Gebrauchtmaschinen für jeden Geldbeutel

Für Handwerker, die auf der Suche nach neuer Ausstattung sind und Geld sparen wollen, lohnt sich ein Blick auf Online-Kleinanzeigenportale für gebrauchte Baumaschinen mit Sicherheit. Vom Minibagger über Kleinlaster und Betonmischer bis hin zu Gerüsten gibt es dort die unterschiedlichsten Angebote. Dabei können die zum Verkauf stehenden Maschinen wenige Monate, aber auch über zehn Jahre alt sein. Auch Ersatzteile und Zubehör, um die eigene Maschine wieder auf Vordermann zu bringen, werden oftmals gebraucht verkauft. So kann nicht nur Geld gespart, sondern auch die Umwelt geschont werden – denn jede verkaufte Gebrauchtmaschine ist eine Maschine weniger zu entsorgen.

 

Die Anschaffung einer Baumaschine ist nie eine leichte Entscheidung, da die Kaufpreise für eine neue Maschine teilweise sehr hoch sein können. Gerade kleine Bauunternehmen oder Handwerksbetriebe stehen oftmals vor dem Problem, eine spezielle Maschine zu benötigen, jedoch nicht zu viel in sie investieren zu wollen. Ein Ausweg aus diesem Dilemma kann der Erwerb von gebrauchten Baumaschinen sein, da diese günstiger sind als brandneue Maschinen, und dabei ebenso leicht zu finden. Denn dank des Internets ist die Auswahl an Gebrauchtmaschinen riesig. Wer eine bestimmte Maschine sucht, der muss sich nicht mehr nur auf das Angebot eines lokalen Händlers beschränken, sondern kann…

Review Übersicht

Ergebnis aller Abstimmungen

Zusammenfassung : War der Beitrag interessant für Sie?

Nutzerbewertungen: Sei der Erste !
0

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*